Ford beendet das Jahr mit einem Zulassungsrekord

Mit einem Rekordergebnis von 283.445 Neuzulassungen beendet Ford das Jahr 2016 und verzeichnet das vierte Jahr in Folge ein Wachstum auf dem deutschen Markt. Der Kölner Automobilhersteller steigerte den Absatz um 9,1 Prozent und wuchs damit fast doppelt so stark wie die Gesamtindustrie mit 4,7 Prozent. Gleichzeitig bedeutet dieses Ergebnis mit kumulierten 7,7 Prozent auch den besten Marktanteil seit 14 Jahren.

Die Gesamtzulassungen teilen sich auf in 239.860 Pkw und 43.585 leichte Nutzfahrzeuge aus. Das entspricht bei den Personenwagen einer Steigerung von 6,6 Prozent und bei den Lieferwagen und Transportern sogar um 24,8 Prozent.

Den Monat Dezember beendete Ford mit einem Marktanteil von 7,8 Prozent. Dazu trugen die Pkw mit einem Anteil von 7,3 Prozent bzw. 18.747 Einheiten und die leichten Nutzfahrzeuge mit einem Anteil von elf Prozent bzw. 3.464 Einheiten bei.