Audi Q3 von ABT

Foto: ABT

Wenn ABT sich ein Auto vornimmt, dann kommt hinterher meist was Vernünftiges raus, was den Kundenwünschen „Breiter-Härter-Stärker“ entspricht. So auch im Falle des Q3, dessen Markteinführung ja noch bevorsteht. Hier haben die Tuner aus Kempten mal wieder ganze Arbeit geleistet.  So wird der 2.0 TSI in der stärksten Version voraussichtlich 184 kW / 250 PS gegenüber 155 kW / 211 PS in der Serienausführung leisten, das entspricht mal eben einem Leistungszuwachs von satten 40 PS. Die 125 kW / 170-PS-Variante bringt Abt auf 154 kW / 210 PS. Auch der in zwei Leistungsstufen verfügbare 2.0 TDI erhält mehr PS: Aus serienmäßigen 103 kW / 140 PS und 130 kW / 177 PS werden 125 kW / 170 PS und 143 kW / 195 PS. „Audi Q3 von ABT“ weiterlesen

Suzuki liftet den Swift

Foto: Suzuki

Schon 1983 erblickte der erste Suzuki Swift das Licht der automobilen Welt. Mittlerweile ist das fünfte Facelifting aktiv. Und nun wird Suzuki auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (13. – 25.9.2011) den neuen Swift Sport präsentieren. Er tritt dynamischer als der Vorgänger auf. Die Front des Fahrzeugs prägt ein großer Kühlergrill. Der 1,6-Liter-Benzinmotor mit Sechsgang-Schaltgetriebe leistet 100 kW / 160 PS und bietet ein maximales Drehmoment von 160 Newtonmetern.  „Suzuki liftet den Swift“ weiterlesen

Fiat bietet den Doblo nun auch als Pritschenwagen an

Foto: FIAT

Fiat hat ja schon vor 80 Jahren die ersten Pickups gebaut, heutzutage kennt man die Modelle Strada und Fiorino. Nun also gesellt sich ein weiterer Pritschenwagen hinzu, der Doblò Cargo Work Up. Der Wagen bietet eine Ladefläche von rund vier Quadratmetern und eine maximale Zuladung von bis zu 1.000 Kilogramm. Die Preise beginnen bei 20.230 Euro, die Motorenpalette umfasst ausschließlich Turbodiesel-Triebwerke,  die zwischen 66 kW/ 90 PS und 99 kW / 135 PS leisten. „Fiat bietet den Doblo nun auch als Pritschenwagen an“ weiterlesen

Irmscher hilft dem Astra auf die Sprünge

Foto: Irmscher

Wenn Opel auf der IAA in Frankfort (13. – 25.9.2011) den neuen Astra GTC präsentiert, wird auch Irmscher bereits sein Individualisierungsprogramm für das neue Coupé vorstellen. Dazu gehört in erster Linie die weiterentwickelte Leistungssteigerung des 1,6-Liter-Turbo-Motors von 132 kW / 180 PS starken auf 156 kW / 212 PS in Verbindung mit einem vierflutigen Nachschalldämpfer. Das maximale Drehmoment wird auf 274 Newtonmeter angehoben. Außerdem wird das Fahrwerk um drei Zentimeter mit progressiver Federrate tiefergelegt. Die 21-Zoll-Felgen tragen 245er-Breitreifen. „Irmscher hilft dem Astra auf die Sprünge“ weiterlesen

Hyundai bringt den Veloster auf den deutschen Markt

Foto: Hyundai

Hyundai wird mit dem Veloster in diesem Monat wieder im Segment der kompakten Sportcoupés antreten. Das 4,22 Meter lange Fahrzeug wurde vollständig neu entwickelt. Mit seinem individuellen 1+2-Türkonzept schlägt der Veloster die Brücke zwischen klassischer Coupé-Linienführung und praktischem Mehrwert. Hohe Gürtellinie, niedriger Dachaufbau und weit außen positionierte Räder sind das Grundrezept der Linienführung. Zur Zielgruppe gehören neben sportlichen Fahrern auch kleine Familien, die bei der Suche nach einem Zweitwagen ihre Vorliebe für dynamische Fahrzeuge mit Alltagstauglichkeit verbinden können. „Hyundai bringt den Veloster auf den deutschen Markt“ weiterlesen