Toyota hat über zehn Millionen Hybridautos verkauft

Vier Modellgenerationen des Toyota Prius

Toyota hat Ende Januar die Marke von weltweit zehn Millionen verkauften Hybridfahrzeugen überschritten. Diese Zahl erreichte der Automobilhersteller 20 Jahre nach Einführung der ersten Hybridmodells – und gerade einmal neun Monate nach der neunten Million.

Im Vergleich zu konventionell angetriebenen Fahrzeugen mit vergleichbarer Größe und Leistung konnten nach Berechnungen von Toyota bislang rund 77 Millionen Tonnen CO2 und etwa 29 Milliarden Liter Kraftstoff durch die Hybridfahrzeuge eingespart werden. Dank ihres steigenden Anteils an den Gesamtverkäufen der Marke sind die CO2-Emissionen der 2016 in Deutschland neu zugelassenen Toyota nach Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes auf durchschnittlich 107,2 Gramm pro Kilometer gesunken.

Im Dezember 1997 führte Toyota mit dem Prius den weltweit ersten in Serie produzierten Hybrid-Pkw ein. In der aktuell vierten Generation kommt der Prius auf einen Normkraftstoffverbrauch von 3,0 Litern je 100 Kilometer, was CO2-Emissionen von 70 Gramm je Kilometer entspricht.