Tipps für eine erfolgreiche Probefahrt

Mercedes-Benz A-Klasse

Eine ausgiebige Probefahrt ist heutzutage beim Autokauf einfach unerlässlich. Damit auch wirklich alles glatt läuft und Sie möglichst viele Eindrücke gewinnen können, sollte so eine Fahrt gut geplant sein. Hier nun die wichtigsten Tipps.

Machen Sie sich schon vor der eigentlichen Probefahrt über einen möglichen Streckenplan Gedanken! Achten Sie darauf, dass Sie in Ihren Plan verschiedene Straßenarten wie Autobahn oder Landstrassen aufnehmen. Dies ermöglicht Ihnen, Ihr Wunschfahrzeug in unterschiedlichen Situatinen kennenzulernen. Und auch eine Fahrt über Kopfsteinpflaster ist nicht verkehrt, um möglichen Geklapper auf den Grund gehen zu können.

Mercedes-Benz A-Klasse
Mercedes-Benz A-Klasse

Klären Sie vorab die Versicherungsfrage! Fordern Sie dazu vom Händler eine schriftliche Vereinbarung, in der die Versicherung des Fahrzeugs inklusive der Selbstbeteiligung ausführlich beschrieben ist.

Halten Sie mögliche Schäden vor der Probefahrt fest, damit Sie nach der Fahrt nicht für diese verantwortlich gemacht werden können. Und auch nach dem Ende der Probefahrt sollten Sie das Fahrzeug gemeinsam mit einem Mitarbeiter des Autohauses gewissenhaft kontrollieren.

Sammeln Sie Erfahrungen mit den Probefahrten! Erst nach mindestens drei Probefahrten bekommen Sie langsam das Gefühl, was an einem Fahrzeug für Sie wichtig ist und was nicht.

Mercedes-Benz A-Klasse in rot
Mercedes-Benz A-Klasse in rot

Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Probefahrten! So eine Fahrt sollte mindestens eine halbe Stunde dauern – je länger, desto besser. Denken Sie daran, die Dauer der Probefahrt vorher mit dem Verkäufer abzustimmen. Lassen Sie sich dabei aber nicht unter Zeitdruck setzen.

Ihre Sicherheit geht immer vor! Unternehmen Sie keine Probefahrt, wenn Sie an dem Fahrzeug gravierende Sicherheitsmängeln erkennen.

Unternehmen Sie die Probefahrt möglichst nicht allein! So können Sie sich abwechseln. Während der eine fährt, hakt der andere das zuvor erstellte Probefahrt-Protokoll ab. Sollten sie ein Auto-Laie sein, so empfiehlt es sich, einen Fachmann mitnehmen, der sich mit Autos auskennt.

Mercedes-Benz A-Klasse innen
Mercedes-Benz A-Klasse innen

Nach dem erfolgreichen Ende der Probefahrt sollten Sie den Verkäufer auf mögliche Auffälligkeiten ansprechen. Ferner sollten Sie zugesagte Eigenschaften und Versprechungen bei einem Kauf unbedingt auch schriftlich festhalten.

Und wenn Sie jetzt eine Probefahrt mit einem Seat Ateca, einem Audi Q7, einer Mercedes-Benz C-Klasse oder einem sonstigen Fahrzeug planen, werden Sie hier gewiss fündig.