Das grüne Ding da

 

 

Da schau ich doch gestern zu nachtschlafener Zeit – also am späten Vormittag – aus dem Fenster und entdecke auf dem Parkplatz nebenan so ein merkwürdiges grünes Ding, von fern sah es aus wie von einem anderen Stern:

Das grüne Ding - Ford RS

 

Also flugs die frisch ausgeliehene Kamera meines Sohnes gepackt und runter, um mir das Ding mal aus der Nähe anzuschauen.

 

Als ehemaliger Fordfahrer erkennt man ja die Pflaume schon aus weiter Ferne. Meinen ersten Ford erwarb ich im Oktober 1977, einen Ford 12M P4 aus erster Hand (naja, fast, die Tochter des Erstbesitzers hat mir den Wagen verkauft) mit gerade mal 34.000 km auf der Tachouhr. Und das auch nur, weil die Vorbesitzerin damit nicht mehr den Berg hochkam in meiner damaligen Heimat Esslingen. Wie sich herausstellte, schliff die Kupplung heftig, naja, nach einem halben Tag war ne neue drin und er fuhr wie wie an seinem ersten Tag. Weitere Fordfahrzeuge, die in meinem Besitz waren: ein Ford Taunus TC Kombi aus dem Jahr 1974, der auf seiner Überführung von Stuttgart nach Hamburg unterwegs in den Kasseler Bergen seine Nockenwellenklammern verlor – klock-klock-klock – und das mitten im Überholvorhang bergab bei ca. 140 km auf der dritten Spur links…nachdem mir der freundliche Engel vom ADAC gezeigt hat, wie man die fix wieder an ihren angestammten Platz zurückbringt, haben cih den Ventildeckel mit Flügelschrauben ausgestattet, damit das später fixer ging. Meine schnellste Zeit zwischen Klock-klock-klock und stressfreier Weiterfahrt lag bei handgemessenen fünf Minuten.

In den 80er Jahren fuhr ich auch mal einen Ford Granada Kombi – herrliches Dickschiff mit großen Ausmassen, in dem ich bei umgeklappter Rückbank bequem nächtigen konnte. Bei 197 cm Körperlänge keine Selbstverständlichkeit. Zwischen Weihnachten und Sylvester 1989 habe ich mir dann einen Ford Fairlane 500 Galaxie Four Door Hardtop Coupe zugelegt. Fünfmeterschlachmichtot lang, vorne und hinten je eine Sitzbank für je drei Personen. Der Kofferraum hatte Platz für zwei Kindersärge. Feines Teil, muss mal die Bilder raussuchen und digitalisieren. Den Galaxie fuhr ich insgesamt 22 Jahre *seufz*. Ach, und 1996 bekam ich einen niegelnagelneuen Ford Galaxy geschenkt von meinen Eltern. Ford hat den Typennamen Galaxie also später als Galaxy wiederauferstehen lassen, nur mit dem Tribut an die Neuzeit, dass aus der -ie-Endung nun ein „y“ wurde.

Zurück zum grünen Ding.

 

Das grüne DIng - Ford RS

 

Das grüne DIng - Ford RS

 

Das grüne DIng - Ford RS

 

Das grüne DIng - Ford RS

 

Das grüne DIng - Ford RS

 

Das grüne DIng - Ford RS

 

So, und was für ein Fahrzeug ist das nun? Die Eingeweihten werden es schon lange erkannt haben: es handelt sich hierbei um einen Ford Focus RS. Ein 305 PS-starken Fronttriebler, dessen Neupreis bei seiner Markteinführung im Jahr 2009 bei rund 34.000 Euro lag. Höchstgeschwindigkeit 263 km/h, von Null auf 100 in 5,9 Sekunden.

Das Kürzel RS hat eine mittlerweile rund 40jährige Tradition im Hause Ford. Ich erinnere mich noch daran, als Anfang der 80er Jahre Ford den Escort RS 1600i auf den Markt brachte, der hatte plötzlich wieder mechanische Stößel statt der hydraulischen, die Ford sonst verbaute und er hatte satte 115 PS. Verdammt viel Leistung für die damalige Zeit.

Bei der Markteinführung des Ford Focus RS standen drei Farbkombinationen zur Auswahl: Indianapolis Blau, Frost weiß und das kraftvolle Grün-Metallic namens „Ultimate Green“, welches beim Zielpublikum stets auf positive Resonanz stieß. Dieser Lackton ist eine Reminiszenz an den Werks-Ford GT40 aus Le Mans.

Unter der Haube steckt eine leistungsgesteigerte RS-Version des 2,5-Liter-Duratec-Turbomotors aus dem Focus ST. Die Spur des Fahrzeuges ist gegenüber der Serienausführung um 40 Millimeter verbreitert. Federn und Dämpfer wurden modifiziert, die Schwertlenker-Hinterachse bekam einen im Durchmesser vergrößerten, entsprechend verlängerten Querstabilisator, die Bremsanlage wurde vergrößert.

Feines Teil, was sie da haben lieber Nachbar.

 

Ein Gedanke zu „Das grüne Ding da“

Schreibe einen Kommentar