Alpine richtet Markencup für den A 110 aus

Alpine A 110 Cup

Mit dem A 110 Cup kehrt Alpine ab 2018 in den seriennahen Motorsport zurück. Die Rennversion des neuen Mittelmotorsportwagens wird auf sechs europäischen Rennstrecken im Alpine-Europa-Cup für Privatfahrer starten. Kennzeichen der Rundstreckenvariante sind das Rennfahrwerk, der von 252 PS auf 270 PS leistungsgesteigerte Motor und das auf 1050 Kilogramm gesenkte Gewicht.

Alpine A 110 Cup
Alpine A 110 Cup

Alpine hat das Fahrzeug zusammen mit Renault Sport Racing und dem Rennstall Signatech entwickelt, der mit der Alpine A 470 in der World Endurance Championship startet. Für die erste Saison werden rund 20 Fahrzeuge zum Preis von jeweils 100 000 Euro plus Steuern aufgebaut. Ein Rennwochenende umfasst jeweils zwei Läufe à 30 Minuten. In seiner Premierensaison wird der Alpine-Cup unter anderem in Hockenheim, Silverstone und Spa-Francorchamps ausgetragen.

Alpine A 110 Cup innen
Alpine A 110 Cup innen