Männerspielzeug mit 550 Nm – Reklame

VW Amarok ist ja ein Pickup-Modell der Marke Volkswagen, von dem jährlich rund 90.000 Fahrzeuge in den Versionen Einzelkabine und Doppelkabine im VW-Werk General Pacheco bei Buenos Aires gebaut werden. Zudem werden im Werk Hannover jährlich weitere 40.000 Einheiten vom band gelassen, um die Nachfrage auf dem eruopäischen Markt befriedigen zu können „Männerspielzeug mit 550 Nm – Reklame“ weiterlesen

Audi TT kommt als S Line Competition

Audi legt vom TT die Sonderedition S Line Competition auf. Sie verfügt serienmäßig über Details wie das Virtual Cockpit und einen feststehenden Heckflügel. Das Sportfahrwerk liegt einen Zentimeter tiefer als bei der Basisversion. Kühlergrillrahmen, Außenspiegelkappen und der Diffusoreinsatz sowie die Endrohrblenden sind hochglänzend schwarz lackiert. „Audi TT kommt als S Line Competition“ weiterlesen

Die Familienautos des Jahres 2016

23.451 Leser der Zeitschriften „Auto Straßenverkehr“ und „Eltern“ haben in sieben Kategorien zum vierten Mal das „Familienauto des Jahres“ gewählt. Zur Wahl standen insgesamt 148 Vans, SUV und Kombis mit mindestens 400 Litern Kofferraumvolumen. Gekürt wurden jeweils ein Gesamt- und ein Importsieger. Bis auf drei Ausnahmen sind die ersten Plätze fest in der Hand des Volkwagen-Konzerns.

Volkswagen Touran
Volkswagen Touran
Volkswagen Multivan
Volkswagen Multivan

Bei den Fahrzeugen bis 15.000 Euro siegte der Skoda Fabia Combi. Bezeichnenderweise gibt es in dieser Preisklasse nur Fahrzeuge von ausländischen Herstellern. Bei den zwischen 15.000 und 20.000 Euro teuren Autos trug der Skoda Octavia Combi ebenfalls sowohl den Sieg in der Import- als auch in der Gesamtwertung davon – trotz deutscher Konkurrenz. In der Preisklasse bis 25.000 Euro lagen der VW Touran (Gesamtsieg) und der Toyota Avensis Touring Sports (Importwertung) vorne, bis 30.000 Europa der VW Multivan und der Skoda Superb Combi. Die baugleichen Modelle VW Sharan und Seat Alhambra machten bei den Fahrzeugen zwischen 30.000 und 35.000 Euro das Rennen. Audi Q5 und Volvo XC60 hießen die Sieger in der Preisklasse bis 40.000 Euro sowie Audi A6 Avant und Volvo V90 in der Kategorie über 40.000 Euro.

Toyota Avensis Touring Sports
Toyota Avensis Touring Sports
Audio Q5
Audio Q5
Audi A6 Avant
Audi A6 Avant
Volvo V90 Cross Country
Volvo V90 Cross Country

Auffällig: Unter allen Top-5-Platzierung sind mittlerweile mehr als ein Drittel SUV und Geländewagen.

Im Schnitt wollen Familien 24.820 Euro für einen Neu- oder Gebrauchtwagen ausgeben. Dies ergab eine Befragung im Rahmen der Leserwahl. Damit hat sich das Budget für den Autokauf im Vergleich zum Vorjahr um 1.400 Euro erhöht. Familien, die sich einen Neuwagen leisten wollen, sind sogar bereit, 30 .700 Euro auszugeben.

Als wichtigste Kriterien für ein gutes Familienauto nennen 88 Prozent der Teilnehmer einen großen Kofferraum, ein gutes Platzangebot im Innenraum (77 Pozent) und Sicherheit (76 %). Einen sparsamen Motor wünschen sich 63 Prozent der Befragten, niedrige Unterhaltkosten 59 Prozent.